20090823_Viernheim_09.jpg

ASG Silvesterlauf 31.Dez 2017

„Hat jemand Sonnenmilch dabei“  oder  Joggend der Lachsrolle entgegen

 

„Hat jemand Sonnenmilch dabei?“, flunkerte da jemand witzig aus den hinteren Reihen als kurz vor Ende des 7. Silvesterlaufes der Ausdauersportgemeinschaft die Sonne unter der Wolkendecke hervorkam. In der Tat war es an Silvester mit 15 Grad so warm wie auf der Sonneninsel Mallorca. Einen Silvesterlauf ohne Zeitnahme und ohne verbissene Positionskämpfe zog unter der Leitung der Ausdauersportgemeinschaft nahezu 100 Läufer, darunter auch sehr viele Auswärtige, an den Contikreisel, um das Laufjahr stressfrei, entspannt und gemeinsam ausklingen zu lassen.

Auch bei der siebten Auflage des vom Lauftreff organisierten beliebten Laufevent hielt ASG-Vorsitzender Oskar Stephan auf der diesmal nur 6,3 Kilometer langen Strecke durch den Hardtwald seine „Schäfchen“ bis zum Schluss zusammen. Bei den frühlingshaften Temperaturen war der Geräuschpegel der Läuferschar teilweise so hoch, dass man fast nicht mehr sein eigenes Wort verstand. So wurde unterwegs ausgiebig erzählt und die Laufzeit verging wie im Flug, bis alle wieder entspannt gemeinsam am Contikreisel ankamen.

Auch wenn es teilweise wie bei einem Stadtmarathon zu „Stop and Go“-Passagen kam, tat es der guten Stimmung unter den Läufern keinen Abbruch. So mussten die langsam schneller werdenden Läufer die davonzueilen drohten von Oskar Stephan immer wieder „zurückgepfiffen“ werden  und keiner hatte etwas dagegen, dass der Pulk bereits nach 41 Minuten gemeinsam wieder am Ausgangspunkt ankam. „Das war auf alle Fälle besser, als alleine zu laufen“, sprach Sven Schölch aus Sandhausen den meisten aus der Seele.

In Windeseile waren einige Stehtische aufgestellt. Fast jeder hatte etwas mitgebracht. So fanden auch das letzte Weihnachtsgebäck und der restliche Glühwein bei den angenehmen Temperaturen einen reißenden Absatz. Das Highlight war dabei sicherlich wieder die selbst gefertigte, schon legendäre Lachsrolle, die wieder einmal als erstes vergriffen war. Bei bester Stimmung und netten Gesprächen feierte noch gemeinsam eine grandiose vorgezogene Silvesterparty am Contikreisel bis auch das letzte Weihnachtsgebäck verzehrt war.

„Es ist einfach klasse was die ASG auf die Beine stellt. Wir kommen im nächsten Jahr auf alle Fälle wieder“, sagte Thomas Sieper aus Rot voller Begeisterung. „Einen guten Rutsch“ hieß es unzählige Male, bevor sich alle wieder frohgelaunt auf den Heimweg machten.                                      

cry