DSC_0063.jpg

Ba.Wü.-Duathlon-Meisterschaften Kurzdistanz in Rheinfelden

ASG-Doppelsieg im strömenden Regen

 

Mit einem Doppelsieg kehrten die für die ASG Tria Hockenheim startenden Reilinger Henning Rudolph und Pedro Leischwitz von den baden-württembergischen Duathlon-Meisterschaften über die Kurzdistanz in Rheinfelden zurück. Während Henning Rudolph in 2:29:56 Stunden über 5,5 Kilometer Laufen, 43 Kilometer Radfahren und nochmal 11 Kilometer Laufen in der Altersklasse M55 unangefochten baden-württembergischer Meister wurde, sicherte sich Pedro Leischwitz in seinem letzten Jahr in der gleichen Altersklasse in 2:38:52 Stunden die Landesvizemeisterschaft.

Nach der verletzungsbedingten Absage der deutschen Duathlon-Meisterschaft im hessischen Alsdorf eine Woche zuvor war der 55-jährige Rudolph auch bei den baden-württembergischen Duathlon-Meisterschaften an der Schweizer Grenze nicht zu einhundert Prozent fit in den Wettkampf gegangen. „Nach zwei Kilometer auf der Laufstrecke war für mich klar, dass ich in der ersten Wechselzone aus dem Wettkampf aussteige. Irgendwie musste ich mich aber durchbeißen, die ersten fünf Kilometer „überleben“, um auf dem Rad die volle Leistung zu erbringen“, so Rudolphs Gedanken während des Rennens.

Weiterlesen: Ba.Wü.-Duathlon-Meisterschaften Kurzdistanz in Rheinfelden

Marion Gollnick Bronze bei Duathlon-WM

Marion Gollnick holt Bronze bei Duathlon-WM

Bei den Duathlon-Weltmeisterschaften im schweizerischen Zofingen über zehn Kilometer Laufen, 150 Kilometer Radfahren und nochmals 30 Kilometer Laufen gewann die Kaderathletin der deutschen Triathlon-Nationalmannschaft, Marion Gollnick, in 8:44:28 Stunden die Bronzemedaille in der Altersklasse W45.

Weiterlesen: Marion Gollnick Bronze bei Duathlon-WM

Versöhnlicher Saisonabschluss in Viernheim 25.Aug

Pedro Leischwitz gewinnt die AK M55

Beim 33. V-Card-Triathlon in Viernheim feierten die ASG-Triathleten Thomas Claus, Torsten Rinklef, Peter Gäbler und Pedro Leischwitz einen versöhnlichen Saisonabschluss. Nach 1,5 Kilometer Schwimmen im Hemsbacher Wiesensee, 40 Kilometer Radfahren durch den hessischen Odenwald über die gefürchtete Juhöhe und dem abschließenden Zehn Kilometer Laufen durch den Viernheimer Stadtwald ließ Pedro Leischwitz in 2:36:51 Stunden Peter Mittnacht (TG Tria Rüsselsheim) und Rolf Mayrhörmann (SC Fulda) nicht den Hauch einer Chance und gewann unangefochten mit zehn Minuten Vorsprung die Altersklasse M55. 

Weiterlesen: Versöhnlicher Saisonabschluss in Viernheim 25.Aug

Kopenhagen Ironman Aug-2016

ASG-Triathleten zünden „dänisches Dynamit“

Beim Ironman im dänischen Kopenhagen zeigten sich die ASG-Triathleten Thomas Kilian, Christian Ryll und Henning Rudolph unter den 3200 Triathleten aus 48 Nationen in blendender Verfassung. Allen voran der Walldorfer Thomas Kilian der mit dem vierten Rang in der M55 in 10:31:52 Stunden nur um wenige Minuten die erneute Hawaii-Qualifikation verpasste. Aber auch Christian Ryll lag nach seiner sensationellen Schwimmzeit (1:10:23 Minuten) bis zum abschließenden Marathon aussichtsreich im Rennen, musste aber dann doch dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und wurde in der mit 340 Triathleten sehr stark besetzten Altersklasse M50 in 10:34:50 Stunden auf Rang 28 durchgereicht.

Weiterlesen: Kopenhagen Ironman Aug-2016

Summertime Triathlon Karlsdorf

Im Schatten des Europa- und Weltmeisters und Hawaiisiegers Sebastian Kienle 

Eine kleine Gruppe von ASG-Triathleten startete beim Summertime Triathlon in Karlsdorf – Neuthard beim Sprint und der olympischen Distanz und alle schafften die selbst gesteckten Ziele. „Wir wollen den Hawaisieger von 2014, Sebastian Kienle, auf der olympischen Distanz vor uns her treiben“ gaben die Hockenheimer Starter mit einem breiten Grinsen ihr nicht so ganz ernst gemeintes Ziel vor dem Start kund, freuten sich aber mit einigen Topathleten an den Start zu gehen.

Im Sprint (0,75 km Schwimmen, 23 km Rad, 6,6 km Lauf) startete Nicolas Neumann (Jg. 1995) zu seinem ersten Triathlon. „Schwimmen hätte besser sein können, aber Rad und Lauf liefs super“ so der Nachwuchsathlet, der am Ende hochzufrieden mit seiner Zeit von 1:29:54 h war und auf Platz 8 seiner AK-Wertung landete.

Weiterlesen: Summertime Triathlon Karlsdorf

Ulm-Triathlon - Pedro meldet sich zurück

Dritter baden-württembergischer Triathlon-Meister über die Mitteldistanz 


Knapp sechs Monate nach seiner schweren diagnostizierten Herzmuskelentzündung meldete sich Pedro Leischwitz von der ASG Tria Hockenheim bei den baden-württembergischen Triathlon-Meisterschaften über die Mitteldistanz (2 Kilometer Schwimmen, 80 Kilometer Radfahren und 20 Kilometer Laufen) in Ulm mit dem dritten Rang in der Altersklasse M55 eindrucksvoll zurück. Das zwei Kilometer lange Schwimmen flussabwärts in der mit 15,3 Grad gemessenen eiskalten Donau war für den Altmeister in 20:27 Minuten aufgrund der starken Strömung noch kein großes Problem. Der 80 Kilometer lange Radkurs mit knapp 1000 Höhenmetern über zwei Runden war für den 58-Jährigen mit den insgesamt vier 18%-Rampen schon wesentlich anspruchsvoller.

Weiterlesen: Ulm-Triathlon - Pedro meldet sich zurück