Eleganz trifft Frauenpower.jpg

Frankfurt Marathon 25.10. 2015

Am letzten Sonntag im Oktober, am ersten Tag der Winterzeit,  findet traditionell der Frankfurt-Marathon statt, mein sportlicher Höhepunkt des Jahres. In diesem Jahr wird mein Meilenstein zudem mit drei spannenden Fragen aufgepeppt : Wird Arne Gabius den uralten Marathon Rekord von Jörg Peter in 2:08:47 h knacken können, schafft Lisa Hahner ein Comeback nach zweijähriger Marathonabstinenz und vor allem kann ich die Fabelzeit des Klaus A. von 3:26:35 h aus dem Jahr 2012 endlich unterbieten ? Zweimal bin ich daran schon knapp, andere sagen kläglich, gescheitert. Dass in diesem Jahr zusätzlich die Deutschen Marathon Meisterschaften innerhalb des Frankfurt Marathons ausgetragen werden, rückt dabei fast in den Hintergrund.

 

Weiterlesen: Frankfurt Marathon 25.10. 2015

Mallorca Marathon 2015

Mallorca - die Revanche !  

Nach dem Desaster im letzten Jahr hatte Bernd noch eine Rechnung mit Mallorca offen. Ganz ging die Rechnung nicht auf - aber es sei vorab gesagt: "alle haben gefinished"!
Nathalie war mit Freund Stefan und ihren Eltern schon ein Tag vor uns auf der Insel. Sie hatte den Auftrag die Wolken zu vertreiben und die Sonne zu bestellen. Wie zu erwarten war, hat sie den Auftrag zu unserer Zufriedenheit erledigt. Als Francesco mit Sohn, Jürgen von der Heddesheimer Laufgruppe, alias Mauerläufer mit Frau, Bernd und ich am Mittwoch ankamen, wurde es von Tag zu Tag wärmer.

Startunterlagen ...

Weiterlesen: Mallorca Marathon 2015

3. Gelita Trail Marathon in Heidelberg

Gelita-Trail HeidelbergASG Frauenpower beim 3. Gelita Trail Marathon in Heidelberg, 2 mal 2ter Platz in der Altersklasse der Damen

Der Gelita Trail Marathon zählt laut Ausschreibung zu den härtesten Marathons weltweit und ist der härteste Stadtmarathon. Wählen kann man auch hier zwischen verschiedenen Disziplinen, so wird eine 10 km lange Strecke, der „Himmelsleiter Trail“ angeboten,  ein Staffel-oder Duo Lauf oder ein Trail Marathon.

Von der ASG waren 3 Läuferinnen und 2 Läufer gemeldet, die sich alle für die volle Distanz entschieden hatten. Nathalie Klein, Conny Lang und Johannes Arnold liefen zum ersten Mal die Strecke, sie wollten selbst erleben, was  mit „Herrlich, Höher, Härter“ gemeint ist… Michael Keller lief zum zweiten und Ute Arnold bereits zum dritten Mal, sie wussten bereits, was auf sie zukommt….

Weiterlesen:  3. Gelita Trail Marathon in Heidelberg

Kawendelmarsch

Der Karwendelmarsch    oder

Der Wolf im Schafspelz   oder

Premiere für Nikolas Arnold

Von einem Geschäftskollegen von Johannes auf den Karwendelmarsch in Österreich aufmerksam gemacht, entschlossen wir ganz kurzfristig auch an dem Lauf teilzunehmen. Die Onlineanmeldung war bereits geschlossen, aber wir konnten uns am Freitagmorgen in Scharnitz nachmelden und noch 3 der wenigen aber sehr begehrten Startplätze ergattern. 

Wählen kann man zwischen 35 km / + knapp 1600 HM und 52 km / + knapp 2200 HM Laufen, Marschieren und Walken. Wir entschieden uns zu laufen. Die Strecke führt von Scharnitz über den Ort Eng bis nach Pertisau, dem sogenannten Adlerweg.

Um pünktlich am Start zu sein, fuhren wir kurz nach 5.00 morgens von unserem 10 km entfernten Hotel nach Scharnitz und….. landeten im Stau. Stau in beide Richtungen und das um 5.20. Urlauber auf der Durchfahrt, Läufer, die einen Parkplatz suchten….es ging fast nichts mehr. Da kam Panikstimmung auf. Aber irgendwann wurden wir auf einen Parkplatz geleitet, der allerdings ein Stück außerhalb von Scharnitz lag. Froh darüber, unser Auto endlich abgestellt zu haben machten wir uns auf den ca. 1,5 km langen Weg zum Startgelände, naja, danach waren wir wenigstens eingelaufen.

Weiterlesen: Kawendelmarsch

8.Ettlinger SWE Halbmarathon

Deifi, Deifi

„läuft jemand Ettlingen?“ Zappelte neulich eine Nachricht mysteriös in meinem elektronischen Briefkasten. Von so viel lakonischer Kürze neugierig gemacht, bat ich Ute A., die Absenderin der geheimnisvollen Botschaft, um weitere Informationen. Der darauf  folgende Mailverkehr brachte zu Tage, dass am 22.8.2015 um 17:00 Uhr zum achten Mal der Ettlinger Halbmarathon stattfindet. Der Lauf biete in einer herrlichen Landschaft einige Höhenmeter, ergänzte Ute sibyllenhaft. Bekanntlich pflegt sie eine fatale amour fou zur Vertikalen und so hätte mich dieser Zusatz eigentlich misstrauisch machen sollen. Eine verhängnisvolle Phantasielosigkeit hieß mich dem Unternehmen zuzusagen, wollte ich doch eh einen langen Lauf am Wochenende bestreiten und in Gesellschaft läuft es sich allemal besser. Der Höhenunterschied sollte mir als Entschuldigung dienen für die bescheidene Zeit, die dich mit meinem ebenso bescheidenen Trainingszustand erzielen könnte. Mit weiser Mäßigung und ohne jede Hast wollte ich die Strecke bewältigen. Freudig und erwartungsfroh verkündeten schließlich auch  noch Conny L. und Adam B. ihre Teilnahme am Lauf.

 

Weiterlesen: 8.Ettlinger SWE Halbmarathon

Jever-Fun-Lauf in Ostfriesland Aug 2015

Marion Gollnick setzt Siegesserie fort

Bereits einen Tag nach ihrem Sieg beim 10,9 Kilometer-Lauf im ostfriesischen Stapelmoor in der Nähe von Leer setzte die Reilingerin Marion Gollnick von der ASG Triathlon Hockenheim ihre Siegesserie in ihrem Urlaubdomizil beim internationalen Jever-Fun-Lauf in Ostfriesland fort. Als schnellste Nichtprofiläuferin über zehn englische Meilen (16,5 Kilometer) beim 29. Schortenser Jever-Fun-Lauf behauptete sich die 47-Jährige in dem internationalen Teilnehmerfeld aus Kenia, Eritrea, Polen, Tschechien, Frankreich und den Niederlanden mit einem beachtlichen 11. Rang im Gesamtklassement.

Weiterlesen: Jever-Fun-Lauf in Ostfriesland Aug 2015