JahrAbsch1.jpg

Podiumsplätze für ASG in Hördt

Drei Podiumsplätze für ASG-Läufer in Hördt 

Vorbemerkung: Von diesem Lauf gibt es gleich 2 Versionen aus unterschiedlicher Sicht, die unabhängigvoneinander entstanden sind. Die erste Version stammt von von unserem Pressewart Christian und ist eine Kopie seines Presseberichts in der Hockenheimer Tageszeitung. Also pressegerecht ausformuliert und faktenorientiert. Die zweite Version stammt Roberta, die selbst mitgelaufen ist. Sie lässt uns ein Blick in die Gefühlswelt einer Läuferin werfen. Hier die beiden Versionen

1. Pressebericht

Mit gleich drei Podiumsplätzen kehrten Marion Gollnick, Roberta Mijatovic und Adam Banert von der Ausdauersportgemeinschaft vom 31. Auwaldlauf aus dem pfälzischen Hördt zurück. Im Rahmen ihrer langen Vorbereitung auf die Duathlon-Europameisterschaft wollte Marion Gollnick eigentlich nur einen schnellen Zehner laufen, was ihr auch mit 43:01 Minuten und dem daraus resultierenden 2. Rang in der AK W45 auch gut gelang. Roberta Mijatovic startete bei Nieselregen über 20 Kilometer und bereitet sich bereits intensiv auf den Rennsteiglauf vor.

 

Weiterlesen: Podiumsplätze für ASG in Hördt

Königsstuhllauf 2016

Königstuhllauf der ASG Tria wieder mit neuem Teilnehmerrekord  

 

Beim Königstuhllauf der Ausdauersportgemeinschaft über 25 Kilometer und 570 Höhenmeter wurde mit 72 Startern bei teilweise heftigem Wind aber dennoch optimalen Bedingungen ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. Dabei begrüßte der ASG-Organisator Klaus Auer neben einer Reihe von erfahrenen ASG-Ultraläufern, sowie knapp 20 Bergspezialisten vom befreundeten Marathon-Team aus Ketsch auch über dreißig Gastläufer aus der näheren und weiteren Umgebung.

Obwohl der Lauf vom Hockenheimer Contikreisel auf den Heidelberger Hausberg eigentlich keinen Wettkampfcharakter hatte zog sich das Teilnehmerfeld nach dem Start innerhalb weniger Kilometer weit auseinander. Während der sportliche Leiter Pedro Leischwitz die „Wettkampfgruppe“ führte, zeichnete sich Organisator Klaus Auer für das breite Mittelfeld verantwortlich. ASG-Ultraläuferin Ute Arnold sorgte dafür, dass nach hinten niemand verloren ging. So hatten die schnellsten Läufer schon in weniger als einer Stunde das elf Kilometer entfernte Nußloch erreicht.

Weiterlesen: Königsstuhllauf 2016

Rodgau 2016

Frauenpower in Rodgau

Rodgau ist die erste große Herausforderung im Jahr. Reicht das Training für 50 km? Diese Frage haben wir uns alle gestellt. 50 km in zehn Runden laufen? Für die einen der Albtraum für die anderen motivierend. Alle 5 km besteht die Möglichkeit auszusteigen. Gemeinsames Ziel von Claudia, Ute, Roberta, Conny, Adam und Francesco war es die 50 km komplett durchzulaufen. Die Wettervorhersage versprach uns Regen und Wind – Hauptsache kein Schnee!

Obwohl wir recht früh in Rodgau ankommen, ist ganz schön was los in der Halle. Es sind 958 Teilnehmer am Start. Davon werden 624 Läufer finishen. Einige bekannte Gesichter aus Philippsburg und Speyer sind auch dabei. Wir überlegen wie wir uns bei dieser Wetterprognose am geschicktesten anziehen. Ab 13:00 Uhr soll es nass werden.

Weiterlesen: Rodgau 2016

ASG Silvesterlauf 2015/2016

Joggend der Lachsrolle entgegen  

Vorgezogene ASG-Silvesterparty am Contikreisel

Während die ASG-Wettkampfmannschaft bei den Silvesterläufen in Schifferstadt und Heddesheim am Start war, organisierte der Lauftreff unter der Leitung der Ausdauersportgemeinschaft seinen eigenen Silvesterlauf. Bei etwas feuchter Witterung, aber dennoch angenehmen Temperaturen begrüßte der ASG-Vorsitzende Oskar Stephan dazu weit über 50 Läufer zum 5. Silvesterlauf. Danach gab der Vereinschef den Startschuss und schickte die Läuferschar, darunter auch gut zwei Dutzend Nichtmitglieder, auf die 7 Kilometer lange Strecke durch den Hardtwald.

Weiterlesen: ASG Silvesterlauf 2015/2016