BeatesLaufgruppe.jpg

ASG Starter in Rot beim Golfparklauf 11.Sept

38. Lokalmatador-Golfparklauf sieht die ASG Läufer in vorderster Front 

„Es war eigentlich zu heiß zum laufen“, aber wir wollten uns diesen schönen Lauf im Golfpark Rot nicht nehmen lassen, so die Vorjahreszweite Heidi Zahn. Der Erfolg und natürlich die Atmosphäre entlang des hervorragend gepflegten Golfanlage gab der siebenköpfigen ASG Truppe Recht.

Was hat ASG „Dauerbrenner“ Marion Gollnick in diesem Jahr bereits schon alles an sportlichen Lorbeeren eingefahren. Kaum ein Wettbewerb bei dem sie nicht auf den ersten drei Plätzen zu finden war. Wenige Tage nach dem dritten Platz bei der Duathlon WM stand der Lauf in Rot für sie als Tempotrainingseinheit und Vorbereitung für den Chicago-Marathon auf dem Programm. In 42:54 min absolvierte sie die 10 km Strecke in ihrer Altersgruppe (W45) als Schnellste und siegte souverän mit über 2 Minuten Vorsprung.

 

Weiterlesen: ASG Starter in Rot beim Golfparklauf 11.Sept

Drei Lauf Wettbewerbe am 3./4. Sept

Gleich 3 Wettbewerbe unter Mitwirkung der Hockenheimer ASG´ler am Wochenende. Hier kurz zusammengefasst.

1. Rheinau Lauf

Roberta Mijatovic und Francesco Caccamo starteten am Samstag zum Auftakt des Wochenendes bereits beim 10 km Lauf in Rheinau, wo Roberta mit 52:57 min Platz 5 in der AK 40 belegte und Francesco in 1:05h finishte. 

2. Rülzheim 25 km Lauf

„Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“; die Vorbereitungen der Marathonläufer ist in vollem Gange. „Ich ziehe mein Training für Berlin konstant durch und benötige dafür einen schnellen Halbmarathon in 1:48 h“ so passte der 25 km Lauf in Rülzheim optimal in die Trainingsphase von Roberta Mijatovic. Zwischendurch wurde sie vom Lauf am Vortag eingeholt und hatte schwere Beine. Nach 1:53 h über die Halbmarathondistanz konnte sie zusammen mit Thomas Zimmermann vom Marathonteam Ketsch das Tempo auf den restlichen km dennoch hoch halten und mit 2:14:34 h abermals auf Rang 5 AK40 ins Ziel laufen.

Weiterlesen: Drei Lauf Wettbewerbe am 3./4. Sept 

Silvretta Run Ischgl

ASG- Marathonis beim Silvrettarun im österreichischen Ischgl

Nachdem die zwei ASG-lerinnen Claudia Biewald, Ute Arnold und Johannes Arnold nun schon mehrmals den Zermatt Ultra in der Schweiz bewältigt hatten, beschlossen sie sich einer neuen Herausforderung zu stellen und entschieden sich für den Silvrettarun im österreichischen Ischgl. Dieser Lauf bot drei verschiedene Strecken, die Smal-, Middle- oder Hardstrecke. Ute Arnold und Claudia Biewald wählten die Hard-Route. Hierbei waren 42,195 km, 1814 Höhenmeter bergauf und etwa 1600 Höhenmeter bergab zu laufen.

Zwei Tage vor dem Lauf gab es jedoch 40-50 cm Neuschnee, deshalb beschloss der Veranstalter kurzfristig aus Sicherheitsgründen die Strecke der Hard-Route abzuändern. Der Lauf startete in Ischgl und nach nur wenigen Metern im Ort führte der Weg bereits steil den Berg hoch. „Mit so einem steilen Anstieg gleich zu Beginn des Laufes hätte ich nicht gerechnet“, stöhnte Ute Arnold. Schließlich waren auf den ersten 15 Kilometern bereits 900 Höhenmeter zu bewältigen.

Weiterlesen: Silvretta Run Ischgl

Mein erstes Mal – Ultra! (Zermatt)

Donnerstag 30.06.2016 8:00 Med-Center Hockenheim

Ich stehe leicht bis strak nervös, gespannt und voller Vorfreude auf dem Parkplatz und kann es kaum glauben. Das Abenteuer beginnt, mein erster Ultramarathon wird in 4 Tagen hinter mir liegen!

Berge, Laufen und die begeisterten Erzählungen von Klaus nach seinem Lauf 2015 lassen mich die große Herausforderung per Mausklick an einem Abend Ende 2015 besiegeln. St. Nikolaus - Zermatt – Riffelberg – Gornergrat – ich komme!

Und jetzt stehe ich hier und warte auf unsere kleine Fahrgemeinschaft Richtung Zermatt. Insgesamt machen sich mit Ute, Johannes, Claudia, Klaus, Conny, Heidi, Nathalie und mir 8 ASG`ler auf zum Ultra. Dazu kommen mit Robert (ebenfalls Ultra) Karl und Denis (Marathon) noch drei weitere Hockenheimer.

Weiterlesen: Mein erstes Mal – Ultra!  (Zermatt)

Der Zermatt Ultra 2016

 ASG-Ultraläufer kämpfen sich bei Bergmarathon in Zermatt 45,595 Kilometer durch Schnee, Matsch und Kälte

Nach einem langen Anfahrtsweg in die Schweiz nach Zermatt stand nach der Abholung der Startunterlagen in St. Niklaus erst einmal Regenerieren auf dem Programm, bevor es wieder mit dem Zug von Träsch ins autofreie Zermatt ging. Einen Tag vor dem eigentlichen Ultralauf begaben sich die neun ASG-Ultraläufer zum Akklimatisieren auf den Gornergrat auf 3100 Meter Höhe. Das Matterhorn zeigte sich an diesem sonnigen und heißen Tag wolkenlos von seiner schönsten Seite. „Eine traumhafte Kulisse“, bezeichnete Cornelia Lang ihre ersten Eindrücke.

 

Weiterlesen: Der Zermatt Ultra 2016

Molsheim Marathon 18.Juni

 Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Ausdauersportgemeinschaft organisierte die Laufgruppe unter der Leitung von Nathalie Klein und Cornelia Lang ein Laufevent der besonderen Art: Es sollte schon etwas sportlich zugehen, aber auch das Gesellige durfte dabei nicht zu kurz kommen. So fuhr der 21-köpfige ASG-Tross nach Molsheim ins Elsass und genoss dabei beim Marathon du Vignoble d`Alsace die deutsch-französische Freundschaft mit viel Spaß, gutem Wein und leckerer Verkostung in vollen Zügen.

Weiterlesen: Molsheim Marathon 18.Juni