IMG_7217.jpg

Der Pfälzer Bergland Ultra Trail 2017

Ultra-Trailrunning ist ein neuer Trend im Laufsport der seit einiger Zeit die ASG Tria Hockenheim erreicht hat. Hierbei geht es nicht unbedingt um schnelles Tempo und Platzierungen, viel mehr um das Laufen im Gelände auf nicht befestigten Wegen, das Erklimmen von Höhenmetern und es kommen reichlich Kilometern zusammen.

Vom 30.03. – 02.04.2017 fand zum 4. Mal der Pfälzer Bergland Trail im Gebiet um Kusel statt. Sehr gut geplant, organisiert und mit hervorragender Streckenmarkierung ausgestattet wurde dieser Lauf von der Laufschule Bergs und seinem Team auch als Staffel für Einsteiger angeboten.

Die ASGlerinnen Ute Arnold und Claudia Biewald finishten diesen Lauf an allen 3 Tagen über eine Gesamtstrecke von 133 Kilometern und 4500 Höhenmetern. An den ersten beiden Tagen begleitete das Neumitglied Johannes Arnold die beiden. Mit kämpferischer Leistung am zweiten Tag bewältigte er die Strecke trotz großer Blasen an beiden Füssen.

Bei sehr kühlem, aber bestem Laufwetter startete dieser wunderschöne Landschaftstrail an Tag 1 auf der Burg Lichtenberg nahe Kusel. Entlang des Veldenzwegs wurden wir über 53 km und 1.900 Höhenmeter zurück zu unserer Unterkunft in Wolfstein geführt. Sehr steile Teilstücke, insbesondere auf den letzten 25 km „versüssten“ uns die Strecke, die ohnehin auf steinigen und ausgewaschenen Naturwegen nicht einfach zu bewältigen war. Alleine auf einem Kilometer war eine Steigung von 180 Höhenmetern. Oben angekommen wurden wir jedoch mit einer wunderbaren Aussicht belohnt, so dass der steile Weg abwärts mit neuer Power angegangen werden konnte.

An Tag 2 führte unser Weg uns vom Ausgangspunkt Wolfstein zuerst über den Veldenzweg und später auf dem Pfälzer Höhenweg erneut über 52 Kilometer und 1.800 Höhenmeter. Am Sonntag ging es pünktlich um 8 Uhr auf die fast schon als Kurzstrecke anzusehende Etappe. Nach 28 km auf dem anspruchsvollen Preußensteig erreichten wir gut gelaunt das Ziel in der Fussgängerzone von Kusel.

Eine nette Siegerehrung mit vielen attraktiven Preisen rundete das sympathische Laufevent, das im nächsten Jahr voraussichtlich wieder stattfindet, ab.