IMG_0479_s.jpg

Michael Karle wird Fünfter beim Mainzer Gutenberg-Marathon

Im Dauerregen von Mainz errang Michael Karle von der ASG Tria Hockenheim beim 18. Gutenberg-Marathon über 42,195 Kilometer in 3:26:10 Stunden den 5. Platz in der Altersklasse M55 der insgesamt über 10.000 Teilnehmern. Mit einem kühl geplanten Rennverlauf konnte der noch 55-Jährige Hockenheimer in der zweiten Hälfte zwei Minuten zulegen und den fünften Platz genau einen Meter vor der Ziellinie erlaufen.

Der so um eine Sekunde geschlagene Unglücksrabe, Lokalmatador Sigmund Bieniek, hatte bei der Halbmarathonmarke noch einen Vorsprung von satten sechs Minuten. Um Haaresbreite wäre Karle sogar noch der Sprung auf das Podest gelungen, dass er um 75 Sekunden nur denkbar knapp verpasste. „Auf dem durch den Regen spiegelglatten Kopfsteinpflaster in der Altstadt durfte man sich nicht zu sehr von den begeisterten Zuschauern und trommelnden Sambagruppen ablenken lassen um keinen Sturz zu riskieren“, so ein zufriedener und durchnässter Michael Karle im Ziel.

Der Pfälzer Bergland Ultra Trail 2017

Ultra-Trailrunning ist ein neuer Trend im Laufsport der seit einiger Zeit die ASG Tria Hockenheim erreicht hat. Hierbei geht es nicht unbedingt um schnelles Tempo und Platzierungen, viel mehr um das Laufen im Gelände auf nicht befestigten Wegen, das Erklimmen von Höhenmetern und es kommen reichlich Kilometern zusammen.

Vom 30.03. – 02.04.2017 fand zum 4. Mal der Pfälzer Bergland Trail im Gebiet um Kusel statt. Sehr gut geplant, organisiert und mit hervorragender Streckenmarkierung ausgestattet wurde dieser Lauf von der Laufschule Bergs und seinem Team auch als Staffel für Einsteiger angeboten.

Die ASGlerinnen Ute Arnold und Claudia Biewald finishten diesen Lauf an allen 3 Tagen über eine Gesamtstrecke von 133 Kilometern und 4500 Höhenmetern. An den ersten beiden Tagen begleitete das Neumitglied Johannes Arnold die beiden. Mit kämpferischer Leistung am zweiten Tag bewältigte er die Strecke trotz großer Blasen an beiden Füssen.

Weiterlesen: Der Pfälzer Bergland Ultra Trail 2017 

10. Königstuhllauf der ASG Tria Hockenheim

.

 

Wetterglück beim Jubiläum

 

Der 10. Königstuhllauf der Ausdauersportgemeinschaft vom Motodrom zum Königstuhl war auch am letzten Sonntag ein voller Erfolg. Die Strecke über 25 Kilometer und 570 Höhenmeter vom Motodrom zum Königstuhl wurde mit 41 Startern bei optimalen Wetterbedingungen gelaufen. Pünktlich um 9:00 begrüßten der ASG Vorsitzende Oskar Stephan und Organisator Klaus Auer neben einer Reihe von erfahrenen ASG-Mitgliedern auch zahlreiche Gastläufer. Die meisten waren bereits mehrmals dabei.

Weiterlesen: 10. Königstuhllauf der ASG Tria Hockenheim

Marion @ Barcelona Marathon 03/2016

Europäischer Frühjahrsklassiker

Mein Wintertraining sollte mit dem Barcelona – Marathon am 12. März zu Ende gehen. Barcelona ist einer der bekanntesten Frühjahrsklassiker in Europa. Ich hatte mich für den Marathon entschieden, weil es um die Jahreszeit schon angenehme Temperaturen sind, die Strecke flach ist und viele Sehenswürdigkeiten in den Streckenverlauf eingebunden sind.

Mit dem Flieger ging es Freitag Nachmittag in Richtung Barcelona. Da ich mich schon gut auskannte (siehe Marathon Tarragona), erreichte ich in kurzer Zeit mit der U - Bahn mein Hotel. Für den nächsten Tag hatte ich mir alle Unterlagen für die Messe ausgedruckt und konnte so den Samstag in Ruhe angehen. Die Messe öffnete ihre Pforten um 11 Uhr. Als ich auf dem Placa Espanya ankam, war ich sehr beeindruckt. Was für eine wunderbare und eindrucksvolle Kulisse.

 

Weiterlesen: Marion @ Barcelona Marathon 03/2016

33. Frühjahrslauf in Groß-Gerau

Michael Karle wird Dritter in Groß-Gerau

Michael Karle von der ASG Tria entzog sich am Fastnachtssamstag dem närrischen Treiben in der Rennstadt und startete beim 33. Frühjahrslauf über 10 Kilometer im hessischen Groß-Gerau. Bei fast optimalem Laufwetter war Michael Karle der einzige ASGler unter den 339 Mitstreitern.

Nach über 15-monatiger Zwangswettkampfpause meldete sich der 55-Jährige mit dem 3.Rang bei seinem ersten Start in der M55 in 43:40 Minuten mehr als eindrucksvoll zurück, auch wenn der viertplatzierte Darmstädter Gerald Schweizer nur zwei Sekunden hinter dem Hockenheimer lag.

„Angesichts meines Trainingsrückstandes und der frühen Jahreszeit war ich mit dem Ergebnis hochzufrieden“, meinte Karle im Ziel.           

Jan 2017: Marion Gollnick gewinnt Spanien Marathon

 

Gleich zu Beginn der Laufsaison entfloh Marion Gollnick von der ASG Tria Hockenheim der deutschen Eiseskälte und gewann im spanischen Tarragona, unweit von Barcelona, bei angenehmen Temperaturen um 13 Grad den Marathon der Frauen über 42,195 Kilometer in der Altersklasse W40.

Wieder einmal war die Reilingerin mit dem Sieg in der Altersklasse W40 und dem 4. Rang im Gesamtklassement in 3:21:18 Stunden beste Deutsche, der 102 gestarteten Frauen. Wie schon im Vorjahr beim Marathon in Chicago war der 48-Jährigen der Pacemaker zu langsam. Bereits nach fünf Kilometern lief die ASG-Topläuferin bei starkem Wind auf dem schwierigen Rundkurs mit über 270 Höhenmetern kreuz und quer durch die Hafenstadt ihrem Schrittmacher auf und davon.

„Die Strecke war mit 270 Höhenmetern sehr anstrengend. Umso mehr freut es mich, dass ich hier meine Altersklasse gewonnen habe“, so Gollnick im Ziel.                                                                               

cry